Design: BMW Luxury Exellence Pavilion

Januar 2017
Design: BMW Luxury Exellence Pavilion
Renderings: Puchner P3

Ein neukonzipiertes BMW Markenerlebnis soll in Form eines Pop-Up Stores weltweit bei zielgruppengerechten Events zum Einsatz kommen: Hierfür hat Puchner P3 ganz im Stil der BMW typischen Scheibenarchitektur ein modularen temporären Pavillon entworfen. Das Gebäude, das sich der klassischen Moderne verpflichtet fühlt, setzt die Marke BMW zeitlos Elegant in Szene.

Die eingestellten Wandscheiben können frei und unabhängig vom Tragsystem unter der scheinbar schwebenden Deckenscheibe verschoben werden. Grafiken, LEDs oder Screens werden als Kommunikationsflächen je nach lokalen Gegebenheiten und Anforderungen flexibel eingesetzt. Durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien kann die Atmosphäre des Pavillons produkt- und zielgruppenadäquat angepasst werden.

Die Glasfassaden sind nicht tragend und können wie die Wandscheiben frei positioniert werden oder auch entfallen. Zur Aufnahme der Windlasten wurden die Pfosten der Glasfassade durch aufgesetzte Schwerter, die dem Kraftverlauf folgen, individuell entwickelt. Alle Verschraubungen werden durch verchromte Blenden abgedeckt.

Der Pavillon baut sich auf ein quadratisches Grundraster von 60 x 60cm auf, das Tragsystem ist mit Feldern von 6,60 x 3,60m konzipiert. Die Grundstruktur kann beliebig um die Felder von je 3,60m verlängert werden, so dass der Ausstellungsraum je nach Anforderungen und Location vergrößert werden kann.

Um die Vertraulichkeit von Gesprächen sicher zu stellen, ist eine Akustikdecke verbaut, die die Schallübertragung minimiert.

Die gesamte Haustechnik (Klimatisierung und Heizung) ist in einem mit Kunststein verkleideten Kubus vorinstalliert. Der Pavillon ist für Temperaturen von +35° bis –10°Grad Celsius ausgelegt. Zusätzlich können Sonnenschutzlamellen an die Fassade installiert werden.

Die Dachflächen werden durch die Stützen innenliegend entwässert.

Der Pavillon ist als fliegender Bau zertifiziert. Er kann sowohl in der Schneelastzone 3 wie auch in der Windlastzone 4 (Küste) aufgestellt werden. Eine zusätzliche Fundamentierung ist auf befestigten Untergründen nicht notwendig.

Puchner P3 ist verantwortlich für das Ausstellungskonzept und die Architektur. Die Projektsteuerung, die künstlerische Oberleitung und die Betreuung der ‚funktionalen Ausschreibung‘ oblag Puchner P3. Darüber hinaus wurde die kommunikative Umsetzung von Spezialthemen betreut.

Link: Events

bmw-pop-up-showroom_puchner-2-p3